Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Comment: Berechtigungsanforderungen des Dienste Benutzers angepasst

...

Werden die Softwarelösungen in einer virtualisierten Umgebungen betrieben, gelten die gleichen Mindestanforderungen für die virtuelle Maschine. Die oben genannten Ressourcen müssen für die jeweilige Softwarelösung reserviert sein.
Die notwendige Hardware ist nicht Bestandteil des Lieferumfangs der aurenz GmbH. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte mit Ihrer Angebotsanfrage an Ihren zuständigen ITK-Händler. Anchor

Benötigte Berechtigungen

...

Benötigte Berechtigungen

Zur Installation werden administrative Rechte benötigt. Führen Sie das Setup bei aktivierter Windows UAC per Kontextmenü "als Administrator" aus. Je nach Umgebung werden Berechtigungen für den optionalen Zugriff auf Netzwerkressourcen wie Freigaben oder Druckserver benötigt. Zur Ausführung und Nutzung der aurenz Software werden keine besonderen Berechtigungen benötigt.
Image AddedAusnahme stellt die Aktivierung einer Trial-Lizenz oder ein Ändern des FSC dar - hierzu muss das Programm "als Administrator" gestartet werden.

Falls für das verwendete Microsoft Windows Betriebssystem oder allgemein für die Netzwerkinfrastruktur besondere Sicherheitsrichtlinien gelten, können weitere Einstellungen und Berechtigungen nötig sein. Anchor

Anlegen von Dienste-Benutzerkonten

...

Anlegen von Dienste-Benutzerkonten

Die UC-Analytics und AlwinPro UC-Edition Systemprogramme „Datenaufnahme", „Auswertung", „Webserver" und „WebSuite" können als Windows System Dienste eingerichtet werden.
Hierzu empfehlen wir ein separates Benutzerkonto z.B. „UCAUCA-Dienst" einzurichten. Sollen die Dienste auf Ressourcen anderer Systeme in der Domäne zugreifen empfiehlt sich ein Domänen-Benutzerkonto zu erstellen, andernfalls reicht ein lokales Benutzerkonto aus.
Dieses Konto benötigt keine administrativen Rechte. Wir empfehlen die Option „Kennwort läuft nie ab" zu aktivieren. Die Berechtigung „Starten als Dienst" erhält das Konto bei der Installation von UC-Analytics/AlwinPro UC-Edition automatisch.
Falls für das verwendete Microsoft Windows Betriebssystem oder allgemein für die Netzwerkinfrastruktur besondere Sicherheitsrichtlinien gelten, können weitere Einstellungen und Berechtigungen nötig sein.

Zusammenfassung:

  • Benutzerkonto lokal oder in Domäne anlegen – z. B. „UCA-Dienst"
  • Berechtigung „Starten als Dienst"
  • Option „Kennwort läuft nie ab" setzen
  • Das angelegte Benutzerkonto der lokalen Gruppe "Administratoren" hinzufügen
  • Berechtigung „Starten als Dienst" (Wird von der Setup Routine automatisch gesetzt)

Organigramm

Das Organigramm ermöglicht gezielte Auswertungen auf Basis der hierarchischen Struktur des Unternehmens bzw. der Organisation, einzelner Abteilungen wie auch Teams in Form einer hierarchischen Baumstruktur.
Es werden bis zu sieben Hierarchieebenen unterstützt. Diese Knoten können die Standorte, Kostenstellen, Abteilungen, Teilnehmer... des Unternehmens darstellen. Jedem Teilnehmer können verschiedene Klassifizierer zugeordnet werden, nach denen die einzelnen Verbindungen zugerechnet werden. Ist eine solche Zuordnung nicht möglich, wird unter dem Knoten Sonstiges für jeden jede dieser Klassifizierer ein neuer Teilnehmer angelegtdargestellt und kann einem Teilnehmer ausserhalb des Bereichs "Sonstige" zugeordnet werden. Damit ist sichergestellt, dass alle Gespräche ausgewertet werden können, auch wenn diese noch keinem Teilnehmer zugeordnet sind.
Es spart viel Zeit, wenn man vor der Installation abklärt, wie die Mitarbeiterstammdaten in dem UC-Analytics Organigramm abgebildet und eingepflegt werden sollen.
Das Organigramm kann manuell, per Import anhand einer Text-Datei (CSV) oder per Abgleich mit einem Verzeichnisdienst per LDAP (z. B. Microsoft Active Directory) oder per XIE (HiPath Manager) erstellt werden.

...

Bei der Installation der aurenz Software wird immer der Anwender SUPERUSER angelegt. Optional kann ein weiterer Benutzer mit eingeschränkten Zugriffsrechten angelegt werden. Der Benutzer SUPERUSER hat Zugriff auf alle Programmfunktionen und kann bei Bedarf weitere Anwender einrichten. Im Installationsassistenten kann ein Passwort für die angelegten Anwender vergeben werden.
Weitere Anwender können bei Bedarf nach der Installation erstellt werden. Anchor

Netzanbieter

...

Netzanbieter

Um von Anfang an die entstandenen Gesprächskosten korrekt berechnen zu können, benötigt die aurenz Software Informationen über die Tarife des Netzanbieters.
Diese Informationen müssen in einer <Netzanbieter>.ini zur Verfügung stehen. Die gängigsten finden Sie auf unserer Homepage www.aurenz.de und können kostenlos bei uns angefordert werden. Werden individuelle Tarife verwendet, so muss eine neue <Netzanbieter>.ini erstellt werden. Die aurenz GmbH bietet den kostenpflichtigen Service an, diese kundenspezifische <Netzanbieter>.ini zu erstellen. Hierfür werden vollständige, detaillierte Tarifinformationen benötigt.
Abhängig davon, über welchen Netzanbieter Gespräche geführt werden, muss dies konfiguriert werden. Berücksichtigen Sie folgende Varianten:

...