Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Vorwort

Das Telefonsystem Microsoft Lync bietet via SQL-Datenbankabfrage die Möglichkeit zur Übermittlung der Gesprächsinformationen an AlwinPro/Anna4 an.
Vor einer Übertragung müssen das Telefonsystem und AlwinPro/Anna4 vorbereitet werden. Dazu werden Einstellungen getroffen, welche Microsoft Lync veranlassen, Gesprächsinformationen über den Lync Monitoring Server auszugeben. Auch AlwinPro/Anna4 muss vorbereitet werden um Daten  entgegenzunehmen.


Bekannte Einschränkungen des TK-Systems Microsoft Lync:
Die Funktionen Weckrufe. Zimmerstatus und Voice-Mail in AlwinPro Hotel/Care werden nicht unterstützt.


Achtung
Bei weiteren Fragen zu den Einstellungen wenden Sie sich bitte an den TK-System-Hersteller.

Installation der Software AlwinPro/Anna4

  • Für Standardinstallationen können Default Einstellungen des Installationsassistenten übernommen werden.
    Folgen sie den Anweisungen des Assistenten.
  • Die Installation kann über die Installations-CD mit setup.exe gestartet werden, falls die Installationsroutine
    nicht automatisch nach Einlegen der CD startet.


Starten Sie das Setup von der AlwinPro/Anna4 CD und folgen Sie den angezeigten Hinweisen der Installationsroutine. Nach der Installation werden sie gefragt ob Sie die Anbindung an das Telefonsystem sofort oder später installieren möchten, wählen sie „Jetzt installieren“ und führen sie die folgenden Schritte aus. (alle Einstellungen lassen sich später über die Konfigurationsoberfläche abändern oder ergänzen).

Falls sie das Telefonsystem später installieren wollen (über Später installieren), erscheint der folgende Hinweis, mit dem der Installationsvorgang abgeschlossen wird. Ansonsten wird das TK-System Installations-Wizard gestartet.


Auswahl des Telefonsystems

Wählen sie das gewünschte Telefonsystem aus dem Dialog aus. Als Anschlussart muss „Anbindung an SQLDatenbank“ eingestellt werden.

Auswahl des Standortes

In der oberen Zeile können sie, zur besseren Unterscheidung, Ihrer Konfiguration einen aussagekräftigen Namen geben. Darunter ist der Standort des zu konfigurierten Systems anzugeben (Tarifierung).

An dieser Stelle können Sie sich die vorliegende Dokumentation anzeigen lassen.

Die Anbindung mit „Fertig stellen“ einrichten.

Weitere Einstellungen der Datenaufnahme

Durch die Auswahl der Microsoft Lync-Anlage während der Installation von AlwinPro/Anna4 wurden bereits alle wichtigen Einstellungen vorbelegt. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Änderungen oder kundenspezifische Anpassungen vorzunehmen.


Starten Sie hierzu die AlwinPro/Anna4 Datenaufnahme und öffnen Sie durch den Menüpunkt Telefonanlagen / Einstellen den Bearbeitungsdialog. Wählen Sie in der linken Auswahlbox “Microsoft Lync (Anbindung an SQLDatenbank)“ aus. Die unterschiedlichen Einstellungen sind über Registerkarten zugänglich.

Registerkarte „Allgemein“

Diese Registerkarte ermöglicht die Eingabe einer kundenspezifischen Bezeichnung für die Microsoft Lync. Die zugeordnete Datenaufnahme (PC-Name) ist vorbelegt und muss nicht geändert werden.

Registerkarte „Telefonanlage“

Diese Registerkarte dient der Festlegung des Standorts der Telefonanlage sowie des genutzten Netzanbieters, welcher zur Preisberechnung der einzelnen Telefonate herangezogen wird.

Registerkarte „Zeitfenster“

Über diese Registerkarte legen Sie fest, an welchen Wochentagen und zu welchen Zeiten die Gesprächsdaten aus dem TK-System in AlwinPro/Anna4 übertragen werden sollen.

Da ein ungesicherter Anschluss gewählt wurde, muss die Datenaufnahme immer bereit sein. Stellen Sie deshalb für jeden Wochentag rund um die Uhr eine Standverbindung ein.

Registerkarte „Fax-Nebenstellen“ (Optional)

Bei Nutzung der der Option Faxnebenstellen wird hier der/die Präfix(e) der Faxboxen eingetragen.


Beispiel:
Nebenstelle Müller = 115 / Faxbox Müller = 98115

Registerkarte „Datenbank“

Richten Sie in Ihrem Lync System einen Anwender ein, über den AlwinPro die Datenbank LcsCDR abfragen kann. Legen Sie in ihrer Lync Datenbank als weiteres fest, ob die Anmeldung über die integrierte Windows Authentifizierung erfolgen soll oder ob SQL-Anwender der Datenbank verwendet werden sollen. Tragen Sie die festgelegten Daten im AlwinPro Reiter Datenbank ein.


Entweder über „SQL Authentifizierung“

Oder „integrierte Authentifizierung“

Registerkarte „Interne Kopfnummern“

Über diese Registerkarte legen Sie die Internen Kopfnummern fest. Der Wert @aurenz.de in der Liste der internen Kopfnummern wird nur benötigt, wenn im Lync Server für ein Gespräch ausschließlich die SIP Adresse gespeichert ist. In diesem Fall werden interne Gespräche aufgrund der Domäne erkannt.

Registerkarte „Kennzeichen“

Für die Erkennung und Auswertung von „Privat-, Projekt- und/oder PIN-Gesprächen“ können Sie unter den „Kennzeichen“ die Definitionen vornehmen.

Test der Installation

Starten Sie die AlwinPro/Anna4 Datenaufnahme und führen Sie einige Testgespräche über das TK-System. Öffnen Sie durch den Menüpunkt Telefonanlagen / Übersicht das Datenquellenübersichtsfenster. Markieren Sie Ihr Telefonsystem und wählen Sie nun den Menüpunkt Telefonanlagen /
Datensatzmonitor. Klicken Sie in das Fenster Datenquellenübersicht, um dieses Fenster zum aktiven Fenster zu machen und wählen Sie jetzt den Menüpunkt Telefonanlagen / Verbinden. AlwinPro/Anna4 holt jetzt die verfügbaren Gesprächsdaten ab.


Sie können die Übertragung mittels der beiden Monitorfenster überprüfen. Im Fenster Übersichtsmonitor wird die Übertragung der Daten angezeigt und im Fenster Datensatzmonitor deren Interpretation.


  • No labels